KW 44: UN-Klimakonferenz, Amnesty fordert Einhaltung der Menschenrechte, Beseitigung von Armut im Fokus

UN-Klimakonferenz: terre des hommes appelliert an die Staatengemeinschaft, Kindern und künftigen Generationen eine intakte Umwelt zu hinterlassen. Kinder sind von den Folgen der Klimakrise besonders betroffen, obwohl sie nicht dafür verantwortlich sind. Dagegen tun können sie wenig, weil sie kein politisches Stimmrecht haben. „Im Kern steht der menschengemachte Klimawandel für ein schockierendes Maß an Verantwortungslosigkeit einer Generation gegenüber den folgenden“, so Jonas Schubert, Kinderrechtsreferent bei terre des hommes. „Damit wird gegen den Grundsatz der intergenerationellen Gerechtigkeit verstoßen.“
tdh.de

Amnesty fordert anlässlich der UN-Klimakonferenz (COP 26) von der Bundesregierung eine menschenrechtsbasierte Klimapolitik und ruft nach dem Putsch in Sudan die Militärführung dazu auf, ihre menschenrechtlichen Verpflichtungen einzuhalten.
amnesty.de

Ampelkoalition und Menschenrechte: Einige verstehen unter radikalem Klimaschutz neue Weltbürgerlichkeit und Abbau weißer Privilegien. Die werden von der Ampel frustriert sein. Die Regierungsgrünen werden eine transatlantische Pro-Nato-Partei sein, die Nato ist ihnen unverzichtbar, so steht es im Sondierungspapier, dem Vorvertrag der Koalitionäre. Wer das unterschreibt, der weiß natürlich, dass die Allianz dabei ist, sich neu auszurichten; sie steht künftig nicht nur wie bisher gegen Russland, sondern auch gegen China. Und zu einer atomwaffenfreien Welt möchte das Bündnis keinesfalls beitragen.
taz.de

Zum Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut erklärte im Jahr 1992 die Generalversammlung der Vereinten Nationen den 17. Oktober. DIMR, Diakonie und Nationale Armutskonferenz fragen in einer Dokumentation zur Umsetzung sozialer Menschenrechte in der Grundsicherung: „Wie kommen die Armen zu ihrem Recht?“
institut-fuer-menschenrechte.de

medica mondiale freut sich über erste nach Deutschland ausgereiste afghanische Frauenrechtlerinnen.
medicamondiale.org

PRO ASYL appelliert gemeinsam mit weiteren europäischen Menschenrechtsorganisationen an die Koalitionsverhandelnden, die Rechtsstaatlichkeit an Europas Grenzen zu verteidigen.
proasyl.de

ZITAT:

Es müsste erhalten werden, was wir haben, wiederhergestellt werden, was wir verloren haben und angebaut werden, was wir brauchen – im Einklang mit der Natur„,
teilte Amazon-Gründer Jeff Bezos mit. Eine seiner Stiftungen sagte eine Spende von zwei Milliarden Dollar gegen die Abholzung zu.
zeit.de

TERMINE [powered by politcal.de]

ECCHR: Veranstaltung der Reihe Menschenrechte in Krisenzeiten Zum Thema „Feministische Bewegungen fordern den politischen Wandel heraus“ beim ECCHR, am 4. November um 18 Uhr.
ecchr.eu

Justitia et Pax: Lichtenberg Gespräch 2021 am 5. November um 11 Uhr, hybrid über „Feigenblatt oder Kompass? – transformative Potentiale und Versuchungen von Menschenrechtspolitik“.
justitia-et-pax.de

– Anzeige –
novalis.tv. – Hinterlassen Sie Eindruck – mit Ihrem Imagefilm! Wir bieten sowohl hochwertige Video- und Lichttechnik als auch ein erfahrenes professionelles Team für Ihre Videoformate. Wir stehen Ihnen von der Idee bis zur Nachbereitung zur Verfügung und produzieren Imagefilme auf höchstem ästhetischen und inhaltlichen Niveau. Sprechen Sie uns an!
novalis.productions

ZAHL DER WOCHE

2 Milliarden spendet Jeff Bezos – und reist per Privatjet zum Klimagipfel. Insgesamt will Bezos‘ Stiftung zehn Milliarden US-Dollar in den Umweltschutz investieren und den Klimawandel bekämpfen.
msn.com

ZULETZT

Abtreibungsrecht: Ultrakonservative Organisationen haben schon länger das Abtreibungsrecht im Visier. In Polen konnten sie eine deutliche Gesetzesverschärfung erreichen. Hilfreich war dabei die Strategie aus den USA, mit dem Recht auf Leben zu argumentieren.
deutschlandfunkkultur.de

Newsletter abonnieren
Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an. Sie erhalten täglich den kompakten Digest mit dem wichtigsten europäischen Themen:
Vorherige Ausgaben

Weitere Politbriefings

Unsere Digibriefings