KW 32: Amnesty Deutschland fordert Einmischung für die Menschenrechte, Yücel-Haft vor den EUGMR, Mit Musik für Politik und Menschenrechte


Amnesty Deutschland fordert Einmischung für die Menschenrechte: Amnesty sieht dringenden politischen Handlungsbedarf und hat sechs Forderungen aufgestellt. Bis zum 24. September (Bundestagswahl ) kann man deshalb auf der Amnesty Webseite sich mit diesen Forderungen zum Schutz der Menschenrechte an alle Bundestagskandidat_innen in seinem Wahlkreis wenden: 1. ...

KW 31: DIMR: Menschenrechtsbildung im Kindergarten, Richter wollen „Gefährder“ vor Lebensgefahr bewahren, Angemessene Schmerztherapie bei Krebs ist ein Menschenrecht


DIMR: Menschenrechtsbildung im Kindergarten: Kinder sollten Menschenrechte als Teil ihres Alltags erfahren und leben können. „Der Alltag in Kitas bietet viele Möglichkeiten, Menschenrechte zu leben“, heißt es beim Deutschen Institut für Menschenrechte in der neuen Publikation  „Bewusstsein wecken, Haltung stärken, Verantwortung übernehmen. ...

KW 30: USA behalten vorerst Krankenversicherung, EUGMR zur Flüchtlingskrise, Umstrittene Justizreformen in Polen


USA behalten vorerst Krankenversicherung: Der US-Senat hat am Mittwoch den Plan der Republikaner abgelehnt, den Patient Protection and Affordable Care Act abzuschaffen und erst später einen Ersatz dafür zu schaffen. Das Gesetz ist besser bekannt unter dem Namen „Obamacare“. Bei der Abstimmung am Mittwoch votierten 55 Senatoren gegen den Entwurf ...

KW 29: Verhaftung von deutschem Menschenrechtler entsetzt die Politik, Das Auslöschen der Menschenrechte in der Türkei, Sicherheit, Ordnung und Eigentumsschutz sind Grundrechte


Verhaftung von deutschem Menschenrechtler entsetzt die Politik: Die Inhaftierung des deutschen Menschenrechtlers Peter Steudtner in der Türkei empört die deutsche Politik. Für Kanzlerin Merkel sei dies ein weiterer Fall, in dem unbescholtene Menschen in die Mühlen der Justiz gerieten. Das Auswärtige Amt hat den türkischen Botschafter einbestellt, Minister ...

KW 28: EUGMR: Vollverschleierung ist kein Menschenrecht, Margherita-von-Brentano-Preis an Prof. Dr. Beate Rudolf, Chinesischer Menschenrechtler Xiaobo liegt im Sterben


EUGMR: Vollverschleierung ist kein Menschenrecht: Das Verbot, an öffentlichen Plätzen in Belgien einen Vollschleier zu tragen, verstößt nicht gegen die Menschenrechte. Dies hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg in zwei am Dienstag veröffentlichten Urteilen entschieden. Eine solche Restriktion könne die „Bedingungen ...

KW 27: Süße Pandas und Menschenrechte, Ärzte aus Deutschland und USA sollen Liu Xiaobo behandeln, Freedom-Index soll Zugang zu Menschenrechten erleichtern


Süße Pandas und Menschenrechte: Die chinesischen Pandas im Berliner Zoo mögen Eis zum Schmelzen bringen – beim Besuch von Xi Jinping sind sie dennoch nur eine Randnotiz. Chinas Staatschef wirbt für eine engere Kooperation mit Deutschland. Doch wird er sich auch kritischen Themen öffnen?  Bundeskanzlerin Merkel sagte zur Begrüßung, das Treffen sei ...

KW 26: Ehe für alle. Am Freitag will nun der Bundestag über den Gesetzentwurf abstimmen, Bundespräsident Steinmeier warnt vor wachsendem Antisemitismus, Bundestag will Opfern der Sekte Colonia Dignidad helfen


Ehe für alle. Am Freitag will nun der Bundestag über den Gesetzentwurf abstimmen: Die CSU und die katholische Kirche äußerten jedoch starke Vorbehalte gegen die Öffnung der Ehe für Homosexuelle. Die Kanzlerin unterstrich nun im Gespräch mit der „Wirtschaftswoche“: „Jeder Abgeordnete soll seinem Gewissen folgen können und ich wünsche ...

KW 25: 20. Juni – Weltflüchtlingstag, Wirtschaft und Menschenrechte, Pressefreiheit in Serbien in Gefahr


20. Juni – Weltflüchtlingstag: Am Weltflüchtlingstag hat das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR aktuelle Flüchtlingszahlen veröffentlicht. Sie befinden sich auf einem Rekordstand. Dazu erklärt der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Menschenrechte und humanitäre Hilfe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Brand:“Über 65 Millionen Menschen sind auf ...

KW 24: Menschenrechtsschutz kostet Geld, kein Menschenrechtsschutz kostet Leben, Antisemiten zu Gast im Außenministerium, Human Rights Watch übt Kritik an Missständen auf WM-Baustellen


Menschenrechtsschutz kostet Geld, kein Menschenrechtsschutz kostet Leben: Beate Rudolf vom Deutschen Institut für Menschenrechte fordert nachhaltige Finanzierung der interamerikanischen Menschenrechtskommission. „Die Interamerikanische Kommission für Menschenrechte braucht Unterstützung, auch von Deutschland“, erklärte Beate Rudolf, Direktorin ...

KW 21: Minister Gabriel soll Menschenrechte in China ansprechen, DIMR fordert Beschwerdestelle, Kein Kopftuch in Schule und Kindergarten


Minister Gabriel soll Menschenrechte in China ansprechen: Der Vorsitzende des Bundestags-Ausschusses für Menschenrechte hat Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) aufgefordert, bei seinem Antrittsbesuch in China Grundrechtsverletzungen offensiver anzusprechen. „Dramatische Berichte über brutale Umerziehungs- und Zwangsarbeitslager, das Wissen über die weltweit ...