KW 20: Schutzniveau der Menschenrechte in Deutschland ausbauen und international weiter fördern, Europa hat Homophobie-Problem, Menschenrechte vertont


Schutzniveau der Menschenrechte in Deutschland ausbauen und international weiter fördern: In Deutschland sind die Menschenrechte im Grundgesetz verankert. Zu ihnen gehört die Menschenwürde genauso wie die Gleichberechtigung von Mann und Frau oder die Meinungs- und Glaubensfreiheit. Menschenrechte sind unteilbar und gelten für alle Menschen in gleicher Weise, ...

KW 19: Projekt: Inklusives Wohnen, Fußballverband gedenkt der Kriegsopfer, Flüchtlinge klagen beim Menschenrechtsgerichtshof


Projekt: Inklusives Wohnen: Gemeinsam möchten die Initiatoren nun die inklusive Wohnszene besser vernetzen, Menschen bei der Gründung inklusiver Wohnprojekte unterstützen, Forschungsprojekte anstoßen und sich in Politik und Öffentlichkeit für inklusives Wohnen stark machen. Denn alle Bündnismitglieder sind sich einig: „Wo, wie und mit wem jemand leben ...

KW 18: Erinnern statt vergessen. Gedenktag an den 4. Mai 1937, Amnesty: Iran vertuscht Verbrechen, Gedenken an den Völkermord an den Armeniern


Erinnern statt vergessen. Gedenktag an den 4. Mai 1937: Damals beschloss die türkische Regierung unter Staatspräsident Mustafa Kemal Atatürk die Operation „Züchtigung und Deportation“ – eine Militäroperation gegen die alevitische Bevölkerung der ostanatolischen Provinz Dersim. Nach der Hinrichtung Ihrer Anführer folgten zwei Jahre der Verfolgung, ...

KW 17: Kakao-Konferenz in Berlin fordert mehr Geld für die Kakaobauern, Gerichtshof für Menschenrechte ist schlecht besetzt, Gesetz für unternehmerische Sorgfaltspflicht


Kakao-Konferenz in Berlin fordert mehr Geld für die Kakaobauern: Sayina Riman wird sehnsüchtig, wenn er an die alten Zeiten denkt. „Als der Kakaopreis in den achtziger Jahren noch bei über 5000 US-Dollar lag, gehörten den Kakaobauern einige der schönsten Häuser in meiner Heimatgegend“, sagt Riman, der den Kakaoverband von Nigeria leitet. Er ...

KW 16: EuGH zum Arbeitsrecht bei den Kirchen, Amnesty Report 2017/18, Neue Strategie gegen Ebola und Grippe?


EuGH zum Arbeitsrecht bei den Kirchen: Kirchliche Arbeitgeber dürfen nicht bei jeder Arbeitsstelle von Bewerbern eine Religionszugehörigkeit fordern. Geklagt hatte eine Berlinerin. Die arbeitsrechtlichen Bedingungen für die über 1,3 Millionen Mitarbeiter der Kirchen und ihrer Wohlfahrtsverbände unterscheiden sich erheblich von den für andere Arbeitnehmer ...

KW 15: Facebook, Persönlichkeitsrechte und Datenschutz. Wie geht es weiter?, EUGHMR verurteilt Polen, Menschenrechte auf dem Balkan


Facebook, Persönlichkeitsrechte und Datenschutz. Wie geht es weiter?: Mark Zuckerberg kann seinen ersten Auftritt im US-Kongress als Erfolg für sich verbuchen. Durch Tarnen und Täuschen vermied der Facebook-Chef echte Antworten auf viele der Fragen, die ihm die Senatoren stellten. Zuckerberg führte die Abgeordneten wiederholt in die Irre, wie ein Faktencheck ...

KW 14: Martin Luther King vor 50 Jahren ermordet, Wieder mehr Menschen bei den Ostermärschen, Deutsche Staatsanwaltschaft will Carles Puigdemont ausliefern


Martin Luther King vor 50 Jahren ermordet: Der Amerikanische Traum war für das 19. und 20. Jahrhundert noch die Vorstellung von grenzenloser Freiheit und möglichst ebensolchem Wohlstand. Martin Luther King Jr. aber hat diese im Pionierzeitalter und den Sehnsüchten der Millionen Einwanderer gründende Vision nicht nur in seine eigene Epoche geholt. Der aus ...

KW 12: Türkei wegen Verstoß gegen Grundrechte von Journalisten verurteilt, Rassistischen Äußerungen entgegentreten, Rechte alter Menschen stärken


EUGHMR: Türkei wegen Verstoß gegen Grundrechte von Journalisten verurteilt: Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat die Türkei wegen der Inhaftierung von zwei Journalisten verurteilt. Die Straßburger Richter gaben den Klägern Mehmet Altan und Şahin Alpay Recht. Sie schlossen sich damit der Meinung des türkischen Verfassungsgerichts ...

KW 11: Tafel sind kein Anti-Hungerprogramm, Kritik an designierter CIA-Chefin Haspel, 30 Jahre nach Halabja


Tafeln sind kein Anti-Hungerprogramm: Die Tafel in Deutschland wurde gegründet, weil man die Reste und Überschüsse der Supermärkte einer sinnvollen Nutzung zuführen wollte. In Deutschland werden täglich etliche Tonnen Lebensmittel vernichtet, obwohl sie noch verzehrfähig sind. Gleichzeitig herrscht bei vielen Menschen Mangel. Die gemeinnützigen Tafeln ...

KW 10: Mehr als 1.000 Angriffe auf Flüchtlinge, Vatikan fordert Achtung der Menschenrechte von Migranten, Investigativer Journalismus auch in Europa tödlich


Mehr als 1.000 Angriffe auf Flüchtlinge: In diesem Jahr wurden bereits mehr als 1.000 Asylbewerber außerhalb ihrer Unterkünfte attackiert. Mehr als 200 von ihnen wurden dabei verletzt.Bei den insgesamt 1.067 Übergriffen in den ersten neun Monaten des Jahres seien 230 Menschen verletzt worden. Im gesamten Jahr 2016 seien mehr als 2.500 Angriffe auf Flüchtlinge ...